Willlkommen
Raum der Stille
RUHI- Institut
Runder Tisch d. Rel.
Amnesty-Konzert
Bahá'í-Denkmäler
Bahá'í- Geschichte
Bahá'í- Schriften
Heilige Stätten in Israel
Bahá'í- Links
Datenschutzerklärung
Kontakt
Impressum

"Wenn du die Weltgegenden durchstreifst, wirst du zu dem Ergebnis kommen, dass aller Fortschritt auf Vereinigung und Zusammenarbeit beruht, Niedergang jedoch von Feindseligkeit und Hass herrührt. Trotzdem lässt sich die Menschenwelt nicht belehren, sie erwacht auch nicht aus dem Schlummer der Achtlosigkeit. Nach wie vor verursacht der Mensch Zwietracht, Zank und Streit, damit er Kriegsscharen aufstellen und sich dann mit Heeresmacht auf das Schlachtfeld des Blutvergießens stürzen kann."

Abdu'l-Bahá - Briefe und Botschaften 225.17




Sie können sich hier über die Gemeinschaft der Bahá'í von Viersen und Umgebung informieren und etwas über den Bahá'í-Glauben erfahren. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wenn Sie informiert werden möchten.


Raum der Stille

Wir möchten gern alle Freunde und Interessenten zum Viersener Raum der Stille einladen. Beim nächsten Termin, der am Freitag, den 05.07.2024 um 20:00 Uhr stattfinden wird, werden wir Gebete für den Frieden lesen.


RUHI-Institut

Über den Globus sollen es weltweit 12.000 Bahá'í-Konferenzen gewesen sein, mit Allen, die sich für den Fortschritt und das Wohlergehen unserer Gesellschaft einsetzen. Bahá'u'lláhs universeller Aufruf zum Dienst für die Besserung unserer Welt steht im Mittelpunkt.  Von den mehr als zwölftausend Konferenzen (hier einige Beispiele), die weltweit stattfanden. Derzeit wird ein neuer RUHI-Kurs - Buch 1 - geplant. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wenn Sie informiert werden möchten.


Rückblick:


100 Jahre Nationaler Geistiger Rat der Bahá'í in Deutschland

Anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Nationaler Geistiger Rat der Bahá'í in Deutschland (1923–2023) wurde am 25. März 2023 im Rahmen einer zweiten der städtischen Pflanzaktion eine zweite Libanonzeder (Cedrus libani) im herrlichen Bürgerwald Viersen- Süchteln in direkter Nähe zur ersten Libanonzeder für 'Abdu'l-Bahá gepflanzt. Diese beiden Bäume werden in Zukunft visuell eine Einheit darstellen können. 


Zu den "Internationalen Wochen gegen Rassismus" fanden unter dem Motto „Menschenrechte für alle“ zwei Diskurs-Veranstaltungen statt.


Runder Tisch der Religionen

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismusstatt fand zuletzt am 12.03.2024 im städtischen Tendyck Haus ein Gespräch statt. Nach einem Vortrag wurde gemeinsam der Frage nachgegangen, inwiefern Religion und Glaube vor Rassismus schützen kann. Es wurde dabei u.a. über Wissen, Bildung und geistiger Erziehung gesprochen.