Willlkommen
Raum der Stille
04.01.2019 - 20:00 h
Konzertreihe
Verfolgungen in Iran
RUHI- Institut
Bahá'í-Denkmäler
Bahá'í- Geschichte
Bahá'í- Schriften
Zitate - Bahá'í-Religion
Heilige Stätten in Israel
Bahá'í- Links
Datenschutzerklärung
Kontakt
Impressum



Wenn du die Welt durchstreifst, wirst du zu dem Ergebnis kommen,
 dass aller Fortschritt auf Verbundenheit und Zusammenarbeit beruht,
 Niedergang jedoch von Feindseligkeit und Hass herrührt.“
   
                                                   'Abdu'l-Bahá, Briefe und Botschaften



Sie können sich hier über Bahá'í-Veranstaltungen in Viersen informieren und etwas über den Bahá'í-Glauben erfahren. Es werden regelmäßig Andachten im Raum der Stille und Konzerte veranstaltet. 

Aktuelles:

Beim Geburtstag Bahá'u'lláhs, dem 10.11.2018, war es eine Ehre, bereits für den 200. Jahrestag der Geburt des Bab im kommenden Jahr feierlich in dem Eingangsbereich des Stadtgarten Dülkens am Weg zur Festwiese einen Baum neben einer Gedenktafel zu pflanzen. Es ist ein säulenförmiger Hartriegel-Baum (Cornus Kousa), der im nächsten Sommer weiß blühen wird. Im Herbst hat der Baum rote himbeerähnliche Früchte. Die grünen Blätter färben sich im Herbst vor dem Abfallen rot. Das Zitat des Báb für die Gedenktafel lautet:

"Wohl dem, der seinen Blick auf die Ordnung Bahá'u'lláhs lenkt,
 und seinem Herrn dankt.“

Mehr dazu finden Sie hier.

Viersen - Stadtgarten Dülken - Baumdenkmal zum 200. Jahrestag der Geburt des Báb

Foto: Baumdenkmal zum 200. Jahrestag  der Geburt des Báb


Rückblick:

Zum 200. Jahrestag der Geburt Bahá'u'lláhs fand am 16.10.2017 bis zum 28.10.2017 im Stadhaus Viersen eine Ausstellung statt. 


200. Jahrestag der Geburt Bahá'ú'lláhs - Austellung im Stadthaus Viersen vom 16.10.-28.10.2017von



Baumprojekt zum 200. Geburtstag Bahá'u'lláhs

Am 20. Oktober 2016 wurde zum 200. Jahrestag der Geburt Bahá'u'lláhs mit Bezug auf den Geburtstag des Báb in der Parkanlage Siebenweg/Neustraße in Viersen Süchteln eine Säuleneiche (Querus robur Fastigata) neben einer Gedenktafel gepflanzt.





Hintergrund

Bahá’í sind die Anhänger Bahá'u'lláhs, die davon überzeugt sind, dass Bahá’ú’lláh derjenige ist, mit dem alle Hoffnungen der Menschheit für eine friedliche und harmonische Zukunft verbunden waren, sind und sein werden. 

Geographisch gesehen ist die Bahá’í- Religion, beschützt vor Spaltungen, die nach dem Christentum weit verbreiteste Weltreligion. Die Bahá'í- Sache hat eine große gesellschaftsbildende Kraft, die heute Menschen aus nahezu allen Völkern der Erde in einem weltweiten Glauben vereinigt. 


Bahá'u'lláh lehrte:

"Was der Herr als höchstes Mittel und mächtigstes Werkzeug für die Heilung der ganzen Welt verordnet hat, ist die Vereinigung aller ihrer Völker in einer allumfassenden Sache, einem gemeinsamen Glauben." 
(Ährenlese)

Zu den administrativen Einrichtungen zählen heute die weltweit verbreiteten Örtlichen und Nationalen Geistigen Räten und an höchster Stelle, das Universale Haus der Gerechtigkeit in Haifa, Israel.


Foto (privat): Sitz des Universalen Hauses der Gerechtigkeit in Haifa, Israel

Im Jahre 2001 wurden die Terrassen am Berg Karmel in Haifa eröffnet.
Hier eine Verknüpfung zu einem Beitrag der Feierlichkeiten.


Sie können sich über unsere Kontaktseite informieren und sich bei Interesse an einer Veranstaltung auch gerne anmelden.